Psychologische Hilfe

In diesen speziellen Zeiten unter anderem mit der anhaltenden Pandemie, benötigen immer mehr Menschen psychologische Hilfe. Seien es Existenzängste oder die Angst vor einer Krankheit mit Todesfolge oder ähnlichem. Der psychologische Druck auf uns wächst. Viele suchen sich Hilfe. Die Psychologie kann helfen. Vor allem soll es wieder gelingen das, was sich in einem unnatürlich oder gar ungesund abspielt wieder ins Lot zu bringen. Glücklicher kann auch die Hypnose oder Selbsthypnose helfen.

Gerade bei Ängsten, Phobien und Panikattacken wird die Hypnose immer öfter eingesetzt

Fühlst du dich verloren? Hast du das Gefühl, dass dir die Richtung fehlt? Du weisst nicht, was du im Leben tust?

Die gegenwärtige Situation auf der Welt lässt einige Menschen aus verschiedenen Gründen sich verloren fühlen. Menschen in einer Vielzahl von Lebensumständen und Altersgruppen empfinden derzeit Existenzängste und ähnliches.

Sich verloren zu fühlen, kann sich für manche Menschen wie eine Depression anfühlen. Möglicherweise fühlst du dich unmotiviert und bist nicht an alltäglichen Aktivitäten interessiert. Oder du hast nicht die Freude, die du normalerweise an den Dingen hast. Dinge, welche dich früher glücklich gemacht haben. Du kannst das Gefühl haben, dass das Leben keinen Sinn hat. Möglicherweise hast du auch das Gefühl, die Person aus den Augen verloren zu haben, die du sein möchtest. Du kannst im Moment keinen Ausweg sehen.

Psychologische Hilfe mit Hypnose

Untersuchungen zeigen, dass es leicht ist, sich zu verirren, wenn die Flut der Emotionen hoch ist. Gerade in der heutigen Zeit ist das so. Durch die Medien, die Flut an Infos, Bilder und Videos und Emotionen in unserem Alltag, ist es schwer all diese Emotionen im Griff zu behalten. Es wirkt fast unmöglich zu wissen, in welche Richtung du dich im Moment bewegst.

Gerade in Zeiten der Pandemie ist es einfacher als je zuvor, dich verloren zu fühlen. Möglicherweise konzentrierst du dich auf Dinge, die du nicht kontrollieren kannst, und gerätst somit in einen Zustand schlechter Stimmung und des Gefühls, gefangen und frustriert oder hoffnungslos zu sein. Untersuchungen beweisen, dass sich sowohl die geistige als auch die körperliche Gesundheit schnell verschlechtern können, wenn wir keine Hoffnung haben.

Zum Glück gibt es Auswege, hier ein paar psychologische Hilfe Tipps:

  1. Verlasse deine Komfortzone. Entwicklung findet nicht statt, indem du an deinem Ort des Trostes bleibst, an dem alles bekannt und  vertraut ist. Bewege dich. Entwickle dich weiter. Verlasse deine Komfortzone, um deine Ziele zu erreichen. Es ist zur Zeit eine grossartige Gelegenheit, wenn du dich schon unwohl fühlst, indem du neue Dinge ausprobierst.
  2. Teile deine Gedanken mit jemandem, dem du vertraust. Teilen ist eine der wichtigsten Lebenskompetenzen. Wenn du weisst, wie man teilt und bereit bist zu teilen, kannst du deine Emotionen besser kontrollieren. Du verstehst besser, was du durchmachst und du kannst somit die richtigen Lösungen finden.
  3. Freunde und Familie einbeziehen. Manchmal, wenn du dich verloren fühlst, möchtest du dich von der Welt zurückziehen. Aber in der Stille gibt es Leiden. Daher ist eine der besten Möglichkeiten, dich selbst und deinen Zustand im Leben zu optimieren, die Perspektive anderer zu gewinnen. Setze dich mit einem vertrauenswürdigen Freund/in oder Familienmitglied zusammen und sage, wie du dich fühlst. Gehe nicht davon aus, dass sie/er die Antwort wissen. Wenn du jedoch dein Anliegen durchsprichst, wirst du eher einen Ausweg finden.
  4. Distanziere dich von denen, die dich schwächen. In keiner Beziehung zu sein ist manchmal besser als mit der falschen zu sein. Mach dir keine Sorgen um Leute, die sich eh keine Sorgen um dich machen. Kenne deinen Wert! Deine Freunde im Leben sollten dich motivieren, inspirieren und respektieren. Dein Umfeld sollte gut abgerundet und unterstützend sein. Und Qualität über Quantität.
  5. Gebe etwas. Wenn wir uns verloren fühlen, liegt das oft daran, dass wir uns nur auf uns selbst konzentrieren. Dies ist jetzt der perfekte Zeitpunkt, um zu wechseln und anderen etwas zu geben. Gebe etwas Zeit und Energie für gute Zwecke oder Menschen in Not. Helfe jemandem, unterstütze jemanden. Du wirst inspiriert, dein Fokus verändert sich und deine innere Flamme brennt wieder.
  6. Lesen. Die Leute verbringen zu viel Zeit damit, nach sozialen Medien zu suchen, um Antworten zu erhalten. Stoppe dies am besten und lese ein grossartiges Buch. Lesen ist der beste Weg um Klarheit zu gewinnen. Lesen hat die Kraft, deine mentalen Kräfte und Ideen für eine bessere Lebensqualität zu wecken. Nehme dir ein paar persönliche oder spirituelle Bücher und lese!
  7. Nehme Fahrt auf. Du kannst deine Gefühle verändern, indem du an Dynamik gewinnst. Beginne einfach damit, ein paar kleine Tagesziele zu erreichen. Diese Ziele müssen nicht an deinen Lebenszweck gebunden oder gross sein. Wenn wir uns auf Ziele hinbewegen und weiterentwickeln, finden wir Vertrauen, öffnen unsere Augen, ändern den Fokus und der nächste Weg offenbart dich.
  8. Akzeptiere, dass du eine Änderung benötigst. Möglicherweise musst du Opfer bringen, um deine Ziele zu erreichen. Finde heraus, was du reduzieren musst in deinem Leben, um Platz für das zu schaffen, was du generieren willst. Wenn es nicht mit Opfern einhergeht, wenn es keine enorme Anstrengung ist, lohnt es sich möglicherweise nicht, es zu tun. Und hole dir Hilfe. Suche nach Menschen, die dich inspirieren und lerne von ihnen. Oder suche nach Fachleuten, mit denen du sprechen kannst, oder nach jemandem, an den du glaubst. Dies wird ein grossartiges Stärkungsmittel sein. 
  9. Erinnere dich an deine Kräfte. Wenn du nicht zu einem Ergebnis kommen kannst, erinnere dich an deine Kräfte, die dich von anderen unterscheiden. Mach ein Abenteuer. Manchmal, wenn du dich verloren fühlen, hörst du auf zu denken, zu lachen und dein Leben zu geniessen. Um wieder auf die Strecke zu kommen, braucht man manchmal einen Tritt oder einen Freudenschub. Plane ein Abenteuer oder einen Ausflug (eventuell mit Freunden), denn manchmal bekommen wir beim Erkunden Ideen. Nutze deine Kräfte.
  10. Verbinde dich wieder mit deiner Vorstellungskraft, mit deiner Phantasiewelt. Welche Art von Träumen hattest du für dein Leben, bevor du dich in der Geschäftigkeit des Lebens verloren hast? Verbinde dich wieder mit deinen Träumen, Ideen und Phantasie, die du einmal hattest. Erwecke die Sehnsucht und Motivation in dir, welche dich bewegt. Und plötzlich gelingt es dir wieder, dich mit dir selbst in Verbindung zu setzen.

Ob es ein Therapeut ist. Ein Mentor, Coach, Begleiter oder Ausbilder; bitte um psychologische Hilfe und du profitierst entsprechend.

Manchmal können wir sehr davon profitieren, wenn wir uns ein bisschen verloren fühlen. Es kann sich als fruchtbare Zeit in unserem Leben erweisen, wenn wir es zulassen. Verstehe, dass sich jeder auf der Welt gelegentlich verloren fühlt. Dass du dich verloren fühlst, bedeutet, dass du etwas Besseres im Leben suchst. Dass du versuchst die Liebe zu entdecken, die du verdienst. Auch dass du die Passion oder eine tiefere Bedeutung in deinem Leben suchst.

Erinnere dich daran: Du bist jemand, der versucht, sich zu verbessern, und das ist eine grossartige Qualität von dir!!

 

Wenn du mehr über Selbsthypnose erfahren möchtest, und du diese auf viele Bereiche deines Lebens anwenden willst, findest du hier mehr Infos zum Selbsthypnose Seminar.

You may also like...

Popular Posts